Hüttenwochenende

Am Samstag machten sich 9 Jugendliche und ebensoviele Erwachsene, trotz Maientag, auf den Weg zur Otto-Mörike Hütte

unterhalb der Teck.Es sollte auch dieses Jahr ein gemeinsames Grillen, Plaudern und Zusammenwachsen geben. Nachanfänglichem Murren der Jugendlichen beim Betten beziehen, kam doch noch Freude auf, als endlich am Lagerfeuer zusammengessen wurde. Die Lagerfeuergesänge kamen ganz modern aus dem IPod. Zusammen haben wir gegrillt, geredet, gegessen und gespielt. Als Highlight wurde ein kleiner Vogel gerettet, der aus seinem Nest gefallen war. Im Verlauf des Abends verlegten die Jugendlichen sich nach drinnen um eine Runde zu pokern, während am Feuer weiter geredet wurde. Mit spätem Ende klang der Samstag aus. Der Sonntag startete leider vor allem mit schlechtem Wetter. Wir starteten mit einem gemeinsamen ausgedehnten Frühstück und erst im Anschluss begann man langsam und gemeinsam die Hütte aufzuräumen und sich wieder auf den Weg zum Parkplatz zu begeben. Es lässt sich zusammenfassend sagen, dass auch diesmal das Hüttenwochenende ein voller Erfolg war und zur Gemeinschaft und zur Überbrückung von Jugend und Erwachsenen seinen Teil beigetragen hat. Sollte natürlich auch im nächsten Jahr wiederholt werden.

Jasmin Schulz​